Kommunikationsverband stößt B2B-Agentur-Ranking an

Montag, 12. November 2007
Stößt B-to-B-Ranking an: Klaus Flettner
Stößt B-to-B-Ranking an: Klaus Flettner

Zur besseren Orientierung in der B-to-B-Werbung bringt der Kommunikationsverband ein Ranking der Spezialagenturen auf den Weg. Der Verband ermittelt dazu die Kennziffern der maßgeblichen B-to-B-Agenturen und veröffentlicht diese Angaben für den deutschsprachigen Raum für die Jahre 2005 und 2006. Das von Verbandschef Klaus Flettner initiierte Ranking soll im Rahmen der Dokumentation zum BoB - Best of Business-to-Business Award 2007 voraussichtlich im Herbst 2008 veröffentlicht werden. Bei der Wiederbelebung des früher bereits durchgeführten B-to-B-Rankings sollen nicht nur Umsatzzahlen, sondern vor allem das Leistungsspektrum und die Qualitätsmerkmale der Agenturen dargestellt werden. "Somit ist dies das erste Ranking dieser Art, welches auch den Anforderungen des Sarbanes-Oxley-Act (SOA) entspricht", heißt es dazu aus dem Verband.

Alle Kommunikations-Agenturen, die in den Betrachtungsjahren 2005 und 2006 ein Gross Income von mindestens 1 Million Euro im Bereich B-to-B-Kommunikation umgesetzt haben, können sich ohne die Errichtung einer Gebühr am Ranking beteiligen. Detaillierte Informationen sind unter www.kommunikationsverband.de abrufbar.

Noch bis zum 16. November läuft die Ausschreibung des BoB-Awards, den der Kommunikationsverband in diesem Jahr zum 10. Mal und in überarbeitetem Modus durchführt. Wie das Ranking soll auch der gelaunchte Wettbewerb der Bedeutung der Disziplin gerecht werden. B-to-B-Kommunikation, "in die immerhin über 50 Prozent der Werbeinvestments fließen", führe immer noch ein Schattendasein, bemängelt der Verband.

Dies sieht offensichtlich der Gesamtverband Kommunikationsagenturen ähnlich. Anfang November startete der GWA die Ausschreibung zu seinem B-to-B-Award "GWA Profi". Die Abgrenzung zum Award des Kommunikationsverbandes zieht der GWA mit der Maßgabe, dass ausschließlich komplette Fallstudien und keine Einzelarbeiten zugelassen werden.
Meist gelesen
stats