Kommunikationsverbände fordern Transparenz bei der Agenturauswahl

Montag, 01. Dezember 2003

In einer gemeinsamen Erklärung fordern die führenden Kommunikationsverbände DPRG, GPRA, DRPR und CERP transparentere Auswahlverfahren bei der Agenturauswahl in öffentlichen Ausschreibungen. Die Verbände reagieren damit auf "die von der Bundesanstalt für Arbeit an eine Agentur offensichtlich ohne Ausschreibung erfolgte Auftragsvergabe." Die Rede ist von dem umstrittenen Beratervertrag, den BA-Chef Florian Gerster mit der Berliner Public-Affairs-Agentur WMP Eurocom abgeschlossen hatte. bu
Meist gelesen
stats