Kommpassion und Public Relations Partners trennen sich

Montag, 02. Mai 2005

Kurz nach der Kür zur "PR-Agentur des Jahres" gibt die Kommpassion-Gruppe die Trennung von der Agentur Public Relations Partners in Kronberg bekannt. Man sei sich einig, "dass eine Rückabwicklung des Ende 2002 vollzogenen Zusammenschlusses der konsequente Schritt zur Zukunftssicherung und positiven Weiterentwicklung beider Unternehmen ist", heißt es in einer Pressemitteilung.

Hannemie Stitz, Gründerin von Public Relations Partners, übernimmt wieder alle Anteile an ihrer Agentur. Im Gegenzug gibt sie ihre Gesellschafteranteile an Kommpassion zurück. Um in der Rhein-Main-Region weiterhin vertreten zu sein, hat die von Joachim Klewes geführte Gruppe eine Niederlassung in Frankfurt eröffnet. Insgesamt beschäftigt Kommpassion rund 100 feste und freie Mitarbeiter und erwirtschaftet laut Ranking ("Neues PR-Portal") 5,85 Millionen Euro. mam
Meist gelesen
stats