Kommentar: Kemper Trautmanns Debüt für Ikea - Schön, aber beliebig

Dienstag, 04. Oktober 2011
-
-

Im Juni setzte sich Kemper Trautmann im heiß umkämpften Ikea-Pitch gegen namhafte Wettbewerber wie BBDO, Heimat und Grimm Gallun Holtappels durch. Jetzt liegt die mit Spannung erwartete erste Arbeit der Hamburger Agentur für den schwedischen Möbelriesen vor. Der TV-Spot, den HORIZONT.NET an dieser Stelle vorab präsentiert, zeigt, dass der Wechsel zu Kemper Trautmann deutliche Spuren hinterlassen hat. Mit der unverwechselbaren Ikea-Werbung von früher hat die neue Kampagne jedenfalls nur noch wenig zu tun.
Der 45-sekündige TV-Spot, der ab sofort auf allen relevanten Sendern geschaltet wird, könnte auf den ersten Blick auch von einem Versicherungskonzern, einem Telekommunikationsanbieter oder sonst einem Dienstleister stammen. In schönen, aber beliebigen Bildern zeigen Ikea und sein neuer Stammbetreuer Kemper Trautmann anhand von ausgewählten Beispielen aus dem Alltag, wie unterschiedlich die Ansprüche, Bedürfnisse und Gewohnheiten der Menschen sein können - angefangen bei der Wohnungseinrichtung bis hin zu ihren persönlichen Charaktereigenschaften.

Dass Ikea der Absender des von Soup Film, Berlin, produzierten Commercials ist, erfahren die Zuschauer aber erst am Ende des Spots - von einem Sprecher aus dem Off. Der erklärt dem Publikum, dass die Menschen zwar unterschiedlich ticken, aber doch etwas gemeinsam haben, um schließlich eine wenig erkenntnisreiche Mitteilung zu machen: "Am Ende des Tages kommen wir alle nachhause". Das Zuhause sei der Ort, "den wir erfinden, verändern und genießen, und wo wir alle das gleiche wollen: Leben." Eine Botschaft, die  der Claim "Das Zuhause deines Lebens" am Ende des Spots auf den Punkt bringt.

Fazit: Das Erstlingswerk von Kemper Trautmann ist zwar handwerklich anständig umgesetzt und dürfte beim TV-Publikum aufgrund schöner Bilder und stimmiger musikalischer Untermalung (Yessian Music / Executive Producer: Ingmar Rehberg) auch keine Umschaltorgien auslösen. Die Marke Ikea kommt aber bei diesem ersten Spot aus Sicht von HORIZONT.NET zu kurz - denn sieht man mal vom Claim ab, der wenigstens noch an ein Möbelhaus denken lässt, ist der Film eher beliebig - und daher austauschbar. mas
Meist gelesen
stats