Kolle Rebbe knackt 20-Millionen-Marke

Montag, 14. Februar 2011
Agenturchefs Stephan Rebbe (l.) und Stefan Kolle
Agenturchefs Stephan Rebbe (l.) und Stefan Kolle

Kolle Rebbe meldet für das Jahr 2010 ein Rekordergebnis. Erstmals in ihrer Geschichte überspringt die Hamburger Agentur die Marke von 20 Millionen Euro. Der Honorarumsatz stieg um mehr als 20 Prozent auf 21,48 Millionen Euro. Zum Wachstum haben unter anderem die Etatgewinne von E-Plus, "Stern", Velux, Netto, Pubbles und Immowelt beigetragen. Darüber hinaus wurde das Geschäft mit Kunden wie Google, Nike Football und Hansgrohe ausgebaut. Zur Ergebnisentwicklung macht die Agentur keine Angaben, verweist aber auf die weiterhin schwierigen Marktbedingungen: "Der Kosten- und Honorardruck ist noch einmal gestiegen. Gleichzeitig werden Agenturen schneller und häufiger in Pitches überprüft, was regelmäßig mit hohen Investitionen verbunden ist", sagt Co-Gründer Stephan Rebbe.

Erfreulich seien dagegen die Wachstumsaussichten im Bereich der nichtklassischen Kommunikation.  Deren Umsatzanteil liegt bei Kolle Rebbe bei rund 50 Prozent. Die Agentur beschäftigt derzeit 220 Mitarbeiter. Geplant ist, im Jahr 2011 weiter zu expandieren. Vor allem der Online-Bereich soll personell weiter ausgebaut werden. Beim wichtigen Kunden Otto steht Kolle Rebbe derzeit im Pitchfinale, dem Vernehmen nach gegen Serviceplan. mam    
Meist gelesen
stats