Kolle Rebbe gewinnt Lead-Etat von Vorwerk

Montag, 15. Juni 2009
Stefan Kolle, Stephan F. Rebbe (v.l.)
Stefan Kolle, Stephan F. Rebbe (v.l.)

Kolle Rebbe ist die neue Lead-Agentur des Direktvertriebs Vorwerk. Die Hamburger Agentur löst den Mitbewerber Ogilvy & Mather in Frankfurt ab, der in den vergangenen Jahren die Figur der "Familienmanagerin" inszenierte. Kolle Rebbe wird dieses Konzept fortführen. "Die Familienmanagerin erfreut sich als Markenbotschafterin nicht nur hoher Bekanntheit, sondern sie steht auch für ein gesellschaftliches Leitbild, das von enormer Relevanz ist", erklärt Beratungsgeschäftsführer Andreas Winter-Buerke. Außerdem sei sie eine "Identifikationsfigur für sehr breite Zielgruppen".

Bild aus altem Vorwerk-Spot von Ogilvy & Mather
Bild aus altem Vorwerk-Spot von Ogilvy & Mather
Die Kampagne läuft in allen relevanten Medien. Den Kern bildet das Internet mit einer eigenen Web-Plattform, auf der auch die Wahl zur Familienmanagerin des Jahres ausgetragen wird. Bisher hatte Schalk & Friends in München den Online-Auftritt Familien-Managerin.de betreut. Kolle Rebbe ist für die künftige Konzeption der Site zuständig. Die Umsetzung wird dann voraussichtlich die Agentur D plus C in Augsburg übernehmen.

Geplant ist außerdem eine Adaption der Kampagne für die internationalen Märkte. Der Schwerpunkt liegt zunächst in Südeuropa.

Vorwerk ist ein 1883 gegründetes Familienunternehmen. Die Produktpalette umfasst im Direktvertrieb Haushaltsgeräte und Kosmetika. Die Firma beschäftigt in 58 Ländern 578.000 Menschen , davon sind 556.000 selbstständige Berater im Direktvertrieb. Das Geschäftsvolumen betrug im vergangenen Jahr 2,44 Milliarden Euro. brö 
Meist gelesen
stats