Kolle Rebbe gewinnt Bertelsmanns Onlinekiosk „Pubbles“

Mittwoch, 01. September 2010
DPV-Geschäftsführer Olaf Conrad legt Pubbles in die Hände von Kolle Rebbe
DPV-Geschäftsführer Olaf Conrad legt Pubbles in die Hände von Kolle Rebbe

Dickes Neugeschäft für Kolle Rebbe: Nach Informationen von HORIZONT.NET wird die Hamburger Agentur ab Jahresende für den geplanten Onlinekiosk aus dem Hause Bertelsmann werben. Die Shoppingplattform für digitale Zeitungs-, Zeitschriften- und Buchinhalte soll im Oktober unter der neu kreierten Marke „Pubbles" an den Start gehen. Die Verantwortlichen - der Bertelsmann-Buchhandelszweig Direct Group und die Verlagssparte Gruner + Jahr über ihre Tochter Deutscher Pressevertrieb (DPV) - bestätigen auf Anfrage lediglich die neue Shopmarke. Kolle Rebbe möchte die Information nicht kommentieren.

Für Pubbles dürfte eine der größten Kampagnen der kommenden Monate und vielleicht Jahre starten - zumindest gemessen am Brutto-Mediavolumen, schließlich steckt Europas größter Medienkonzern Bertelsmann (RTL, G+J) dahinter. DPV-Geschäftsführer Olaf Conrad hatte im Februar angekündigt, es werde eine „sichtbare" Publikumskampagne geben. Und das Projekt ist ehrgeizig angelegt, der Auftritt dürfte also ein Langläufer werden.

Noch unklar ist, welche Agenturen etwa Branding, Webdesign und technische Infrastruktur verantworten. Im Februar waren Direct Group und DPV unter anderem in Gesprächen mit den Hamburger Agenturen Mutter, Kemper Trautmann und Oysterbay sowie mit Liquid Campaign in Köln. rp
Meist gelesen
stats