Kohtes & Klewes holt Lufthansa-Etat

Montag, 22. Februar 1999

Nach einer Wettbewerbspräsentation hat die Deutsche Lufthansa AG den Etat für den Ausbau des Frankfurter Flughafens an die Düsseldorfer PR-Agentur K&K Kohtes & Klewes vergeben. Das neue Konzept integriert die Bereiche Public Relations, Public Affairs und klassische Werbung. Zum Pitch um den Millionen-Etat hatte Lufthansa neben Kohtes & Klewes lediglich eine weitere Agentur eingeladen, nämlich F&L plus in Frankfurt, was in der Branche und in den Medien für Wirbel sorgte. Denn Gabriele Velte, Leiterin Konzernkommunikation bei Lufthansa und für die Etatvergabe zuständig, war zuvor geschäftsführende Partnerin bei Kohtes & Klewes, weist aber den Vorwurf der Seilschaft bei der Agenturauswahl zurück.
Meist gelesen
stats