Kohtes & Klewes Berlin baut Public Affairs aus

Mittwoch, 30. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Berlin Politikkommunikation Beke Pixelpark Leipzig LPX


Das Berliner Büro der größten deutschen PR-Agentur Kohtes & Klewes wird den Bereich Politikkommunikation weiter ausbauen. Die Agentur will über die Gründung eines Public-Affairs-Networks eine größere Zahl unabhängiger Berater und Branchenexperten an die Gruppe binden. Ein halbes Jahr nach dem Start zog das Berlin-Büro von Kohtes & Klewes eine erfolgreiche Zwischenbilanz. Wie Geschäftsführer Dr. Ralf Beke-Bramkamp heute auf dem Pressegespräch verkündete, werde man mit inzwischen 16 festen Mitarbeitern das Geschäftsjahr 1999 deutlich über dem gesteckten Ziel von 4 Millionen Mark Honorarvolumen abschließen. Zu den jüngsten Kunden der Berliner gehört Pixelpark, die beim Börsengang begleitet werden sollen, und die Strombörse Leipzig LPX.
Meist gelesen
stats