Kogag macht Ikea-Eröffnung in Köln zum Stadtevent

Montag, 16. März 2009
Im Karneval schmuggelte Kogag einen Ikea-Wagen in den Zug
Im Karneval schmuggelte Kogag einen Ikea-Wagen in den Zug

Mit einer Vielzahl von Live-Kommunikationsmaßnahmen und Guerilla-Aktionen begleitet die Solinger Agentur Kogag die heutige Eröffnung des weltweit zweitgrößten Ikea-Einrichtungshauses in Köln - Am Butzweilerhof. Unter dem Motto "Wir zeigen Köln, was in uns steckt" werden als Key Visual Ikea Flatpacks - die flachen Verpackungskartons des schwedischen Möbelkonzerns - aufgegriffen. Beispielsweise zieht ein vollständig mit einer Ikea-Wohnwelt eingerichtetes Paket an prominenten Standorten in Köln und Umgebung die Aufmerksamkeit auf sich. Im lokalen Sender Radio Köln sind die Einwohner der Region aufgerufen, das Paket aufzusuchen, um den Gesamtwert der eingebauten Ikea Wohnwelt zu schätzen. Als Preis winkt ein Gutschein für das gesamte Mobiliar des Riesenpakets. Mit Guerilla-Aktionen hatte man es - trotz strenger Werbeauflagen der Stadt im Rahmen der Karnevaltage - geschafft, einen "Ikea-Wagen" in den diesjährigen Kölner Karnevals-Umzug und weitere närrische Umzüge in der Region zu schmuggeln.

Darüber hinaus stimmten zahlreiche maßgeschneiderte Amber Stix - elektrostatisch aufgeladenen Folien - die Bewohner der Domstadt auf das neue Ikea-Haus ein. So empfahlen die an Bänken und Haltestellen-Sitzen angehefteten Stix mit dem Sessel-Modell Poäng auf "Schönere Sitzgelegenheiten im neuen Ikea Köln  - Am Butzweilerhof!" Als weiteres Motiv diente unter anderen die Wandlampe Kvart an Straßenlaternen und Ampeln mit dem Hinweis "Lampen für dein neues Zuhause findest du im neuen Ikea". Neben diesen und weiteren Aktionen im Vorfeld der Eröffnung führt Kogag eine Reihe von Aktionen während der Eröffnungswoche durch." si
Meist gelesen
stats