Kia vergibt Ceed-Etat an Lowe Strateus

Dienstag, 05. Februar 2008
Wirbt integriert  für die Ceed-Familie: Kia-Manager Thiemo Jahnke
Wirbt integriert für die Ceed-Familie: Kia-Manager Thiemo Jahnke

Serviceplan Hamburg ist beim Pitch um den europaweiten Projektetat der Kia-Modellreihe Ceed leer ausgegangen. Das Rennen machte die Pariser Agentur Lowe Strateus , die bereits den Lead für Kia Frankreich inne hat. Serviceplan ist aber weiterhin Lead-Agentur für Kia Deutschland und wird unter anderem die von Lowe konzipierten Kampagne für den deutschen Markt adaptieren. Neben Serviceplan und Lowe Strateus waren auch die Londoner Agenturen M&C Saatchi sowie Red Brick Road an dem Pitch beteiligt.

Der Etat bewegt sich im niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Bereich und umfasst Maßnahmen in den Medien TV, Print, Internet, PoS und Out-of-Home. "Wir machen erstmals eine komplett integrierte Kampagne für die komplette Ceed-Familie", erklärt Thiemo Jahnke, Advertising Manager Europe von Kia Motors Europa. Die Kampagne starte frühestens im April dieses Jahres.

Im Online-Bereich sind nur Banner-Kampagnen geplant. Die Websites werden entweder bei Kia gehostet oder von den Online-Agenturen in den jeweiligen Ländern betreut. "Das ist noch nicht komplett harmonisiert", gibt Jahnke zu.

Die Modellfamilie Ceed ist die erste, die der koreanische Automobilbauer in Europa entwickelt und produziert. Gefertigt werden die Fahrzeuge im slowakischen Zilina. Weltweit hat das Unternehmen 2006 nach eigenen Angaben rund 1,2 Millionen Autos verkauft, davon etwa 310.000 in Europa. Deutschlandsitz von Kia ist Frankfurt am Main.
Meist gelesen
stats