Kia trennt sich ihrer Agentur Goldberg Moser O'Neill

Donnerstag, 18. November 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Goldberg Kia O'Neill Mediumausgabe Amerika Geschäftsgrund


Der koreanische Autohersteller Kia kündigt in Amerika ihrer Agentur Goldberg Moser O'Neill. Die Mediaausgaben des Unternehmens liegen bei 75 Millionen Dollar. Als Grund für die Trennung gibt Kia an, man wolle sich aus "Geschäftsgründen" eine neue Agentur suchen, obwohl Goldberg den Aufbau der Marke gut vorangetrieben habe. Für den bevorstehenden Launch von drei neuen Modellen innerhalb des folgenden Jahres seien "Ressourcen für die strategische Entwicklung" erforderlich. Zurzeit befindet sich der Autohersteller noch in der Reviewphase.
Meist gelesen
stats