Kemper Trautmann unterstützt die globale Initiative DOT-HIV im Kampf gegen AIDS

Donnerstag, 02. Dezember 2010
Screenshot von der Facebook-Aktionsseite
Screenshot von der Facebook-Aktionsseite

Zum gestrigen Welt-AIDS-Tag haben die gemeinnützige Organisation Dot-HIV und die Hamburger Agentur Kemper Trautmann eine Facebook-Aktion gestartet, deren Ziel es ist, die Top-Level-Domain .hiv weltweit einzuführen. Auf diese Weise sollen Spenden im Kampf gegen AIDS generiert werden. Wenn das Ziel von einer Million Fans bis März 2011 erreicht ist, will DOT-HIV die entsprechende Domain-Endung beantragen, mit der künftig neue und bestehende URLs mit .HIV versehen werden könnten. Jedes Mal, wenn ein User eine Website mit dieser Domain-Endung anklickt, spendet der Betreiber einen kleinen Betrag an Dot-HIV. Angenommen, Google oder andere große Medienunternehmen würden bei der Aktion mitmachen, käme auf diese Weise sehr schnell eine ansehnliche Summe zusammen. Wie genau sich die Organisation ihr innovatives Spendenmodell vorstellt, wird in einem Youtube-Film erklärt, der von der Produktionsfirma Liga 01 entwickelt wurde. Seit ihren gestrigen Start konnte die Facebook-Seite www.facebook.com/dothiv bereits mehr als 2000 Fans überzeugen. Der Youtube-Film wurde mehr als 15.000-mal anklickt.

Hinter Dot.HIV verbirgt sich die gemeinnützige Aktiengesellschaft Gut.Org, die auch die Website Betterplace.org betreibt. Gut.org wird von Till Behnke und Michael Tuchen geführt. Aufsichtsratsvorsitzender dieses Charity-Unternehmens ist der frühere Gruner + Jahr-Chef Bernd Kundrun. bu
Meist gelesen
stats