Kemper Trautmann erzählt Liebesgeschichte für den Audi A3

Dienstag, 31. Juli 2012
-
-

Ein Blick, ein Lächeln und schon liegt die junge Frau in den Armen des attraktiven Mannes. Bis zur Sperrstunde tanzen die beiden in der gemütlichen Pianobar. Ob aus den beiden ein Paar wird, verrät Audi in seinem Spot für den neuen Audi A3 nicht. Doch mithilfe eines technischen Features des Premium-Kompakten könnte es etwas werden mit der großen Liebe.
"Weiter voraus" ist das Motto des von Stammbetreuer Kemper Trautmann in Hamburg kreierten Commercials. Das gilt nicht nur für das neue Pferd im Stall von Audi, sondern auch für die Heldin im Spot. Clever nutzt sie während eines spontanen Kusses das intuitive Touchpad des A3, um ihrer Eroberung ihre Handynummer unterzujubeln. Interessant: Bei dieser Nummer handelt es sich nicht um eine zufällige Zahlenfolge. Wer die Telefonnummer anruft, hört die Stimme der Darstellerin und wird anschließend mit Audi verbunden, um sich weiter über den Audi A3 informieren zu können.

Gedreht wurde in der historischen Altstadt von New Orleans - dem French Quarter. Auf Agenturseite verantworten die beiden Creative Directors Heiko Freyland und Marcell Francke die Kreation. Regie führte Jeff Labbé, die Produktion übernahm Tony Petersen Film, ebenfalls Hamburg. Die Audioregie lag bei NHB.

Der Spot läuft seit wenigen Tagen auf reichweitenstarken Privatsendern. Flankiert wird der TV-Clip von einer Printkampagne (Media: Mediacom). Der Web-Auftritt für die mittlerweile dritte Generation des A3 ist bereits seit dem Frühjahr online. Razorfish in Berlin hat hierfür das nach eigenen Angaben erste gestengesteuerte Online-Special kreiert. jm
Meist gelesen
stats