Kardinal Lehmann gewinnt PR-Preis

Montag, 22. September 2008
Preisträger Karl Kardinal Lehmann (Bild: DPRG)
Preisträger Karl Kardinal Lehmann (Bild: DPRG)

Der PR-Verband DPRG hat in Wiesbaden den Deutschen PR-Preis verliehen. In der Kategorie "Kommunikator des Jahres" siegte Karl Kardinal Lehmann. Die Jury würdigte damit die "herausragende persönliche internationale Kommunikationsleistung" des katholischen Geistlichen. Der Deutsche Image Award ging an Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller und seine Kommunikationsmanager Richard Lips (Commerzbank) und Heiner Herkenhoff (Bundesverband deutscher Banken).

Wilhelm Gäb, Aufsichtsratsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, wurde für sein Lebenswerk mit dem Preis PR-Kopf 2008 ausgezeichnet. Der Junior-Award ging an Sylvia Pietzko von PR Plus Heidelberg.

In den 21 Fachkategorien siegten die Agenturen Pleon, Fink & Fuchs Public Relations, We Do Communications, Hering Schuppener, Topcom Communication, Handle Pictures, Fischer Appelt, Achtung Kommunikation, Klenk & Hoursch, CP/Compartner, Circle Comm, Alpha Affairs, Megacult, G+J Corporate Media, Scholz & Friends Agenda sowie Leipzig Tourismus & Marketing.

Dabei war Pleon zweimal erfolgreich. Die Agenturgruppe setzte sich in den Kategorien "Change Communication" und "Interne Kommunikation" durch. Letztere Auszeichnung musste sich die PR-Spezialisten allerdings mit Fink & Fuchs und We Do Communication teilen. Die komplette Siegerliste finden Sie unter www.dprg.de brö

Meist gelesen
stats