Kapitalveränderung bei Publicis

Donnerstag, 09. April 1998

Nach einer langen Auseinandersetzung sind die Erben des Publicis-Gründers Marcel Bleustein-Blanchet zu einer Einigung gekommen: Michèle Bleustein-Blanchet und Nicolas Rachline verkaufen die Gesamtheit ihrer Anteile an der Publicis-Kontrollholding Somarel. Die beiden halten 44,52 Prozent der Holding. Das Management und die Mitarbeiter von Publicis übernehmen einen Teil der Anteile und sind damit künftig über die dafür gegründete Gesellschaft MLMS im Kapital der Werbegruppe präsent. Die restlichen Anteile werden von einer Gruppe Publicis nahestehender Investoren und der Vorsitzenden im Aufsichtsrat Elisabeth Badinter selbst übernommen. Diese Lösung soll dazu dienen, die familiäre Kontrolle über Publicis zu bewahren. Weitere Neuigkeiten bei Publicis: Das französische Werbe-Network hat seine Internationalisierungs-Bestrebungen fortgesetzt und 60 Prozent der Anteile der schwedischen Agentur Welinder geklauft. Welinder wird mit der bereits zur Publicis-Gruppe gehörenden Publicis GRO&S fusionieren. Die neue Agentur heißt Publicis Welinder, verbucht ein Gross Income von rund neun Millionen Mark und betreut Kunden wie Coca-Cola, Whirlpool und Pharmacia UpJohn.
Meist gelesen
stats