Kakoii betreut aufsehenerregendes Militärmuseum in Dresden

Mittwoch, 06. Juli 2011
Neubau des Museums (Bild: Meier/MHM)
Neubau des Museums (Bild: Meier/MHM)

Im Auftrag der Bundeswehr arbeitet die Berliner Agentur Kakoii mit dem Leitungsteam des Militärhistorischen Museums Dresden derzeit an Corporate Identity und Corporate Design. Die Umsetzung wird bis zur Neueröffnung im Oktober 2011 erfolgen. Das Museum erregt zum einen durch das von Daniel Libeskind entworfene Gebäude Aufmerksamkeit. Zum anderen wird das inhaltliche Konzept bereits jetzt in Medienberichten gelobt. Das Museum setze sich mit Krieg und Gewalt anders auseinander, als Besucher das aus vergleichbaren Museen kennen würden. Das Museum soll als eine der Top-Museumsmarken positioniert werden, die Touristen in eine Stadt ziehen. Die "New York Times" ist davon bereits überzeugt: Sie empfahl Dresden jüngst als Top-Reiseziel für 2011 – wegen der Neueröffnung des Militärhistorischen Museums.

Kakoii ist eine inhabergeführte Kreativagentur mit in Standorten Berlin und Tokyo. Sie betreut zahlreiche Kunden aus dem Bereich Kunst, Kultur und Soziales, darunter das Jüdische Museum Berlin, den Weltaidstag, die Berliner Volksbühne und die Caritas. Bekanntestes Werk der Agentur: Die "Mach's mit"-Plakate im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. hor
Meist gelesen
stats