KNSK steht vor Gewinn des Etats von Ruhr 2010

Montag, 28. Juli 2008

Die Hamburger Agentur KNSK geht als Sieger aus dem Rennen um den Etat von Ruhr 2010 für das Thema Kulturhauptstadt Europas hervor. Das Team um Geschäftsführer Werner Knopf setzte sich in der europaweiten Ausschreibung in einer Bietergemeinschaft mit der Online-Agentur Gelee Royale Medien, der IT-Firma Gecko und der Mediaagentur GFMO OMD durch. Den engültigen Zuschlag soll diese Gruppe nach Ablauf der 14-tägigen Einspruchsfrist erhalten. "Wir sind froh, mit KNSK eine starke Leitagentur mit Ideen und Power gefunden zu haben, mit der wir jetzt in unsere Kampagne durchstarten", erklärt Oliver Scheytt, Geschäftsführer von Ruhr 2010.

Die ersten Aufgaben von KNSK sind die Entwicklung eines einheitlichen Erscheinungsbildes, Gestaltungsrichtlinien für Städte und Projektpartner, eine Kommunikationskampagne für das Kulturfestival Melez 08 sowie die Neugestaltung des Internet-Auftritts und die Konzeption einer Kampagne innerhalb und außerhalb des Ruhrgebiets für die Jahre 2009 bis 2011.

Zentraler Ansatz der Agentur ist laut Pressemitteilung eine "Herausforderer-Strategie", die die Stärken des Ruhrgebiets zur Sprache bringt. "Wir wollen die Menschen da abholen, wo sie sind", sagt KNSK-Co-Chef Knopf. Insgesamt hatten sich 30 Agenturen um den Etat beworben. Zum Pitch wurden sechs Bieter eingeladen. mam

Meist gelesen
stats