KFC-Spot von BBH: Menschenknäuel im Crushed-Eis-Fieber

Montag, 03. Dezember 2012
-
-

Menschliche Körper, gequetscht in Häuserspalten, zwischen Straßenschildern oder wild ineinander verkeilt in Bäumen, auf Treppen oder Parkbänken. Mit diesen ungewöhnlichen Bildern wird die Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) ab heute für Aufmerksamkeit in den britischen Werbeblöcken sorgen. Für das Commercial hat sich die verantwortliche Londoner Agentur Bartle Bogle Hegarty Unterstützung aus Österreich geholt. Fans von Kunst und Architektur werden die Handschrift des österreichischen Performance-Künstlers Willi Dorner bereits erkannt haben. Mit seinem Projekt "Bodies in Urban Spaces" tourt Dorner seit 2007 um die Welt - vornehmlich in Europa. Im Fokus dessen stehen Tänzer und Tänzerinnen, biegsam und immer bereit, in einer Stadt irgendwelche Zwischenräume auszufüllen oder die Architektur einer Stadt zu beleben.

Im KFC-Spot symbolisieren die ineinander verknäuelten Protagonisten, die Dorner extra für die Fast-Food-Kette in Szene gesetzt hat, die Zusammensetzung der Krush'ems-Range: Softeis, das mit fein gecrushtem Eis verrührt ist. Der Auftritt ist Teil der millionenschweren TV-Kampagne namens "Feel the Krush". Den artistischen Part im 60-Sekünder übernahmen Schüler der Zirkusschule Zip Zap aus dem südafrikanischen Kapstadt. Die Produktion verantwortet Blink. Regie führte Bastian Glaessner, der bereits für Marken wie Audi, Guinness und Citroen arbeitete. Von ihm stammt beispielsweise auch der Axe-Spot für das Duft-Konzept Mix3 aus dem Jahre 2008.

Hierzulande bietet KFC das Eis unter dem Namen Krushers an. Erhältlich ist es in Großbritannien in den Geschmacksrichtungen Maltesers, Oreo, Strawberry Shortcake und Milkybar - sowie das neue Mint Aero. jm
Meist gelesen
stats