JvM verliert Hochland-Käse

Montag, 11. August 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jung von Matt Neckar München Almette Hochland


Jung von Matt/Neckar (JvM) und Hochland gehen in Zukunft getrennte Wege. Der Käsehersteller aus München hat den Vertrag nach vier Jahren Zusammenarbeit gekündigt. Der millionenschwere Etat des Unternehmens soll nun anderweitig vergeben werden.
"Hochland hat sich nach neuen Agenturen umgesehen, die zu seinen Marken Hochland und Almette passen", teilt Hochland in einer Pressemitteilung mit. Welche Dienstleister zum Pitch gebeten werden, ist bei Hochland nicht zu erfahren. "Kein Kommentar", heisst es auf Anfrage von HORIZONT.NET. Das Unternehmen werde seine Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Jung von Matt will sich am entsprechenden Auswahlverfahren jedenfalls nicht mehr beteiligen. Die Stuttgarter Agentur soll aber noch bis Dezember die Marken Hochland und Almette betreuen. Hochland hat im vergangenen Jahr nach HORIZONT.NET-Recherchen brutto mehr als 12 Millionen Euro für Werbung ausgegeben.
Meist gelesen
stats