JvM verabschiedet sich von Wella

Dienstag, 05. Dezember 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wella Alster Zusammenarbeit Neckar


Nach zweieinhalb Jahren Zusammenarbeit mit Wella hat sich JvM an der Alster dazu entschlossen, den 30 Millionen Mark schweren Retail-Etat des Darmstädter Unternehmens abzugeben. Begründet wird dieser Entschluss mit der Aussage, dass die qualitativ hochgesteckten Ziele, die man sich gemeinsam gesetzt habe, nicht mehr zu erreichen seien. Hinter dem Begriff "Wella-Retail" verbirgt sich nichts anderes, als der Etat für sämtliche Produkte, die über den Einzelhandel an den Endverbraucher gehen. Jüngstes Projekt aus dieser Zusammenarbeit war die Einführungskampagne für das Pflegeshampoo Vivality. Die Wella-Friseursparte, die von JvM am Neckar betreut wird, ist von der Kündigung nicht betroffen.
Meist gelesen
stats