JvM und Konzerthaus Dortmund ehren Bordkapelle der Titanic

Freitag, 13. April 2012
Die Musiker des Konzerthauses Dortmund vor dem Start ihrer Reise
Die Musiker des Konzerthauses Dortmund vor dem Start ihrer Reise


Die Bordkapelle der Titanic kam zu trauriger Berühmtheit: Während der Luxusdampfer 1912 im Atlantik versank, spielten die acht Musiker unbeirrt weiter, um die Passagiere zu beruhigen. Keines der Mitglieder der White Star Line Band hat überlebt. Um die Musiker zu ehren, wird exakt 100 Jahre nach dem Untergang eine achtköpfige Delegation des Konzerthauses Dortmund am Ort der Katastrophe das letzte Lied der Kapelle zu Ende spielen. Die Aktion trägt den Namen "The Unfinished" und wurde von Jung von Matt/Neue Elbe entwickelt. Mitten im nordatlantischen Eismeer werden die Musiker in der Nacht vom 14. auf den 15. April um genau 2.20 Uhr den Choral "Nearer My God to Thee" spielen - bis zur letzten Note. Die Klänge werden live aufgenommen und digital auf eine Boje überspielt, die anschließend dem Atlantik übergeben wird. Auf diese Weise ist das vollendete Musikstück als Endlosschleife in den Tiefen des Ozeans zu hören.

Die Reise ist im Online-Tagebuch the-unfinished.de dokumentiert
Die Reise ist im Online-Tagebuch the-unfinished.de dokumentiert
An Bord des Schiffes, das die Musiker des Konzerthauses Dortmund zur Untergangsstelle im Nordatlantik bringt, befinden sich auch Nachkommen von Titanic-Opfern sowie Fans des legendären Ozeanriesen. Auf dem Weg zum Ort des Unglücks macht die Gruppe Halt im kanadischen Halifax, wo sich die Gräber der Titanic-Bandmitglieder befinden. Ein Team der Produktionsfirma Markenfilm begleitet die ganze Aktion mit der Kamera. Zudem wird die Reise auf dem Online-Tagebuch the-unfinished.de dokumentiert.

An Bord der Titanic befanden sich 2201 Passagiere, von denen 1490 beim Untergang zu Tode kamen. Die Kapelle um ihren Leiter Wallace Hartley spielte laut Zeugenaussagen buchstäblich bis zum bitteren Ende. Strittig war lange Zeit, welches Stück die Musiker gewählt hatten, um den Passagieren die Angst zu nehmen. Mittlerweile hat sich die Version des Chorals "Nearer My God to Thee" durchgesetzt, allerdings kursierte auch lange das Gerücht, die Band habe "Autumn" gespielt, eine Art Sportpalast-Walzer zum Mitpfeifen. ire
Meist gelesen
stats