Jurychef Michael Koch: Der DDP war "nicht mehr zeitgemäß"

Dienstag, 07. Dezember 2010
-
-

HORIZONT TV

HORIZONT TV
Zum Video

Die digitalen Kanäle haben Werbung und Kommunikation grundlegend verändert. Eine Entwicklung, auf die die großen Kreativwettbewerbe reagiert haben. Das internationale Werbefestival Eurobest beispielsweise, das derzeit in Hamburg stattfindet, hat in diesem Jahr die Kategorie "Mobile" hinzugenommen. Auch die Organisatoren des Deutschen Dialogmarketing Preises (DDP) haben die Wettbewerbsstruktur überarbeitet. DDP-Juryvorsitzender Michael Koch findet klare Worte: Der DDP war "nicht mehr zeitgemäß", so Koch im Interview mit HORIZONT TV. Für den kommenden DDP 2011 wurde die ehemalige Kategorie "Digitale Medien" in fünf verschiedene Sparten aufgeteilt. Neu sind "Website/Landingpage", "Banner", "E-Mail", "Social Media" und "Mobile". "Damit werden wir dem Trend gerecht", so Koch. Gerade für Direktmarketing sind die neuen Kanäle wie Social Media und Mobile ein Muss. "Sie sind purer Dialog", sagt Koch.

Im Interview mit HORIZONT TV erzählt Koch außerdem, welche Voraussetzungen eine Arbeit haben muss, um beim Wettbewerb punkten zu können und wo der DDP im Vergleich zu anderen Kreativpreisen steht.

Seit wenigen Tagen ist der Wettbewerb um den DDP 2011 eröffnet. Noch bis zum 7. Januar können Kreative ihre Arbeiten in insgesamt 22 Kategorien einreichen. Die Preisverleihung findet am Freitag, 15. April 2011 in Berlin statt. Alle Informationen zum DDP gibts unter DDP-Award.de. jm
Meist gelesen
stats