Jung von Matt/Limmat übersetzt Neue Zürcher Zeitung in Binärcode

Montag, 11. Juni 2012
Die scheinbar wahllosen Zahlenfolgen lassen sich in echte Sprache übersetzen
Die scheinbar wahllosen Zahlenfolgen lassen sich in echte Sprache übersetzen

Wer heute von der Titelseite der "Neuen Zürcher Zeitung" spannende Nachrichten erwartete, sah sich zunächst getäuscht: Auf der ersten Seite der renommierten Schweizer Tageszeitung erschienen alle Inhalte lediglich als Binärcode, also mit Nullen und Einsen geschrieben. Mit der Idee von Jung von Matt/Limmat will die "NZZ" auf ihre Digitalstrategie aufmerksam machen. Die sieht so aus, dass die gedruckten Ausgaben des vor 232 Jahren gegründeten Traditionsblatts ab sofort auch über die digitalen Kanäle PC, Smartphone oder Tablet erreichbar sind. Wahllos bedruckt ist die Seite allerdings nicht: Der Binärcode lässt sich in gewöhnliche Schriftsprache übersetzen und so dechiffrieren. Wem das gelingt, der kann an einem Gewinnspiel teilnehmen. Der Launch von NZZ.ch wird neben dem Print-Event durch Banner und Anzeigen beworben. ire
Meist gelesen
stats