Jung von Matt/Donau macht das Rennen bei Unicredit

Dienstag, 15. Januar 2008
-
-

Noch gibt es keine offizielle Bestätigung. Aber aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, dass die Wiener Agentur Jung von Matt/Donau den Pitch bei der italienischen Großbank Unicredit gewonnen hat. Derzeit werden die vertraglichen Details verhandelt. Das Nachsehen im Kampf um den attraktiven Etat haben Agenturen wie Wieden + Kennedy, BBDO und Publicis. Der neue Dachmarkenauftritt von Unicredit soll vor allem international zum Einsatz kommen. Ob er auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch unklar. Hierzulande operiert Unicredit mit seiner Marke Hypovereinsbank, die von Wieden + Kennedy in Amsterdam und der Hamburger Agentur Baader Hermes betreut wird.

Dass Jung von Matt mit seinem Wiener Büro ins Rennen gegangen ist, dürfte zwei Gründe haben. Zum einen arbeitet die Agentur schon länger für die Bank Austria, die ebenfalls zu Unicredit gehört. Zum anderen ist Jung von Matt in Deutschland seit vielen Jahren für den Großkunden Sparkasse tätig. mam



Meist gelesen
stats