Jung von Matt tauscht ARD gegen Vox

Dienstag, 29. Mai 2012
Agenturchef Jean-Remy von Matt
Agenturchef Jean-Remy von Matt

Die Hamburger Agentur Jung von Matt zieht sich aus dem Pitch um den Werbeetat von Das Erste zurück. Der Schritt erfolge auf eigenen Wunsch, "um für eine Zusammenarbeit mit dem TV-Sender Vox offen zu sein", teilt die Agentur mit. Für den zum RTL-Verbund gehörenden Sender ist Jung von Matt mit seinem Ableger JvM/Neue Elbe tätig. Laut Mitteilung der Agentur bedauert Dietmar Pretzsch, Marketingleiter des Ersten, den Schritt außerordentlich, zumal Jung von Matt noch in der vergangenen Woche seine Entwürfe vor einer ARD-Jury unter dem Vorsitz von Programmdirektor Volker Herres vorgestellt hatte. Obwohl man sich "mitten in der Verhandlungsphase befand", habe Das Erste dem Wunsch von Agenturchef Jean-Remy von Matt entsprochen, so die Darstellung von Jung von Matt.

Die Agentur hatte sich den Etat im Sommer 2009 gesichert. Anfang dieses Jahres erfolgte die turnusmäßige Ausschreibung. Für die Werbung des öffentlich-rechtlichen TV-Senders war der Ableger JvM/Alster zuständig. hor     
Meist gelesen
stats