Jung von Matt startet TV-Auftritt für Rei

Donnerstag, 11. September 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jung von Matt Kleidungsstück P&G Bent Rosinski JvM


Der ostdeutsche Waschmittelhersteller Fit meldet sich mit einer TV-Kampagne für die Marke Rei auf den Bildschirm zurück. In dem von Jung von Matt/Fleet konzipierten 30-Sekünder fliehen computeranimierte Kleidungsstücke vor der drohenden Wäsche. Vergeblich versucht eine junge Frau die Hosen und Blusen einzusammeln. Schließlich greift sie zur Rei-Packung und lockt die Textilien damit in die Trommel. Dazu erklärt der Off-Sprecher: "Feine Wäsche will eben verwöhnt werden."

Fit, dessen Budget wesentlich niedriger ist als das seiner Konkurrenten Procter & Gamble und Henkel, setzt auf Humor und Emotionen und verzichtet auf lange Produkterklärungen. "Mit argumentativer Werbung wird sich die Marke Rei gegen das Werbegebrüll der Großen nicht durchsetzen können", erklärt Bent Rosinski, Geschäftsführer Beratung bei JvM/Fleet. bu
Meist gelesen
stats