Jung von Matt sichert sich europaweiten Nikon-Etat

Mittwoch, 30. September 2009
JvM/Spree-Beratungschef Andreas Freitag
JvM/Spree-Beratungschef Andreas Freitag

Die Berliner Agentur Jung von Matt/Spree hat sich im Pitch um den europaweiten Etat des Kameraherstellers Nikon durchgesetzt. Das Nachsehen in dem hochkarätig besetzten Wettbewerb hatten in der Finalrunde Agenturen wie Saatchi & Saatchi London, DDB Amsterdam und Wieden & Kennedy, ebenfalls Amsterdam. Der Auftrag umfasst die Entwicklung einer internationalen Kampagne, die sich über alle Disziplinen erstreckt. JvM/Spree hat das Mandat unter Federführung von Beratungschef Andreas Freitag gewinnen können. Das Budget liegt im siebenstelligen Bereich. mam
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats