Jung von Matt setzt sich bei Edeka durch

Donnerstag, 24. Mai 2012
Die Liebe zum bisherigen Etathalter ist offenbar abgekühlt
Die Liebe zum bisherigen Etathalter ist offenbar abgekühlt

Nach dem verflixten siebten Jahr ist Schluss - zumindest, was den Agenturpartner angeht. Der Lebensmittelhändler Edeka trennt sich von seiner bisherigen Werbeagentur Grabarz & Partner, die seit 2005 für das Unternehmen tätig war, und wird in Zukunft mit Jung von Matt zusammenarbeiten. Das teilt die Edeka-Zentrale in Hamburg via Presseerklärung mit. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch, in dessen Finale sich Jung von Matt und der bisherige Etathalter gegenüberstanden. Diesem dankt der Auftraggeber ausdrücklich für die "partnerschaftliche und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre". Mit der Kampagne "Wir lieben Lebensmittel" hat man gemeinsam vier Effies und zahlreiche Kreativpreise gewonnen.

Die wesentlichen Kernelemente des Auftritts sollen erhalten bleiben. Das gilt auch für den Claim. Gleichzeitig soll die Kampagne konzeptionell weiterentwickelt und an die aktuellen Markttrends und Kundenbedürfnisse angepasst werden, teilt Edeka mit. In Zukunft ist geplant, digitale und interaktive Kanäle stärker zu nutzen, um so die Marke stärker für den Dialog mit den Verbrauchern zu öffnen. Dabei sollen alle Medien miteinander verzahnt und von einer Agentur geführt werden.

Neben der medienübergreifenden Kampagnenkommunikation wird Jung von Matt auch die Online-Plattform edeka.de betreuen. "Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit Jung von Matt den Erfolg unserer Kampagne auch in Zukunft fortschreiben und weiter ausbauen werden", sagt Edeka-Chef Markus Mosa. Der künftige Etathalter wird den Kunden mit dem Ableger JvM/Neue Elbe betreuen. mam   
Meist gelesen
stats