Jung von Matt räumt beim Effie ab

Montag, 29. September 2008
Räumt mit JvM ab und bekommt persönlichen Effie: Holger Jung
Räumt mit JvM ab und bekommt persönlichen Effie: Holger Jung

Die Agentur Jung von Matt (JvM) ist der große Gewinner beim diesjährigen Effie-Wettbewerb des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen GWA. Insgesamt 10 Trophäen nimmt die Gruppe von der Preisverleihung am Freitagabend in Berlin mit nach Hause. Von den zehn Preisen entfielen sieben auf den Wirtschafts-Effie. Zudem holte JvM, wie bereits gemeldet, drei Social Effies, davon einen goldenen. Wie schon beim Social Effie schaffte JvM auch in den Hauptkategorien das Kunststück, jede Arbeit von sich, die auf der Shortlist stand, in eine Medaille zu verwandeln. Kleiner Wermutstropfen: Gold war hier diesmal nicht dabei. Allerdings gab es fünfmal Silber und zweimal Bronze. Mit Silber ausgezeichnet wurden die Arbeiten für Sixt, Sparkasse, Karstadt-Quelle Versicherungen, D-Max und Deutsche Post. Bronze waren den Juroren um den Juryvorsitzenden und bisherigen GWA-Präsidenten GWA Holger Jung die JvM-Arbeiten für E-Plus und die Boehringer-Marke Antistax wert.

Die Gewinner des Effie 2008

Gold: DDB Group Germany (Volkswagen), Ogilvy & Mather (Unilever), Philipp und Keuntje (Carlsberg)
Silber:Jung  von Matt (Sixt, Sparkasse, Karstadt-Quelle Versicherungen, D-Max, Deutsche Post), Kolle Rebbe (Bionade), Ogilvy & Mather (SAP)
Bronze: DDB Group Germany (VW, Henkel), Grabarz & Partner (Edeka), Jung von Matt (Boehringer Ingelheim, E-Plus), TBWA (Nissan).

Mehrere Teilnehmer werteten den Medaillenregen für die bisherige Präsidenten-Agentur als Geste und Abschiedsgeschenk für Jung, der nach sechs Jahren an der Spitze des GWA das Amt an Peter John Mahrenholz übergeben hat. Jung erhielt darüber hinaus noch einen persönlichen Effie für seine Verdienste um den Vorzeigewettbewerb des GWA. Mitglieder der Jury betonten indes, dass es bei den Entscheidungen zugunsten von JvM keinen Präsidenten-Bonus gegeben habe. Die Arbeiten hätten allein durch ihre Qualität und ihre Leistungswerte überzeugt.

Dies dürfte insbesondere für die drei Goldgewinner gelten. Mit dem Top-Preis wurden zum einen Ogilvy & Mather, Mindshare und Edelman ausgezeichnet. Sie überzeugten die Jury mit ihrer Kampagne Dove Pro Age.

Den zweiten goldenen Effie holte sich die Agentur Philipp und Keuntje mit ihrer Arbeit für die Biermarke Astra. Ebenfalls einen Effie in Gold sicherte sich DDB für die Volkswagen-Kampagne mit„Horst Schlämmer“. Insgesamt vergab die Jury in den Hauptkategorien 16 Medaillen, davon dreimal Gold, siebenmal Silber und sechsmal Bronze. Ins Finale hatten es insgesamt 36 Arbeiten geschafft. Beim Social Effie gab es einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Hier standen neun Teilnehmer in der Schlussrunde. mam
Meist gelesen
stats