Jung von Matt präsentiert Erstlingswerk für General Electric

Dienstag, 13. September 2011
Die Anzeigen erscheinen ab sofort unter anderem in der Tagespresse
Die Anzeigen erscheinen ab sofort unter anderem in der Tagespresse


Im Mai kam Jung von Matt mit General Electric (GE) ins Geschäft. Die Hamburger Agenturgruppe setzte sich in einem Pitch um eine Deutschlandkampagne gegen die langjährige weltweite Leadagentur BBDO des US-Mischkonzerns durch. Jetzt geht die erste Arbeit von JvM/Fleet für den Neukunden an den Start. Unter dem Kampagnenclaim "Wir sind das GE in Germany" versucht das Unternehmen mit Hauptsitz in Fairfield seine Bekanntheit in Deutschland zu steigern. Mit einem TV-Spot, Anzeigen in Magazinen und Tageszeitungen sowie Plakaten und Online-Maßnahmen ist GE seit heute präsent - darunter eine mehrseitige Anzeigenstrecke in der "FAZ". GE sei schon heute bei vielen Zukunftsthemen ein wichtiger Partner Deutschlands, so das Unternehmen zu den Hintergründen der breit angelegten Kampagne. In seinem Auftritt präsentiert GE die verschiedenen Bereiche, in denen das Unternehmen tätig ist: Energieversorgung, Medizintechnik und Finanzdienstleistungen. "Anhand unterschiedlicher Motive veranschaulichen wir deshalb konkrete Beiträge, mit denen wir helfen wollen, dieses Land grüner, gesünder und innovativer zu gestalten", so GE.

Das GE-Team von Jung von Matt
Das GE-Team von Jung von Matt
Die Kampagne soll die tiefe Verwurzelung des Unternehmens im "Schlüsselmarkt Europas" in den Fokus rücken. Seit 100 Jahren ist der Konzern in Deutschland präsent und beschäftigt nach eigenen Angaben hierzulande derzeit rund 7.000 Mitarbeiter an 70 Standorten. Seit Januar 2011 befindet sich das deutsche Headquarter in Frankfurt am Main.

"Einen ganz besonderen Stellenwert nehmen in der Kampagne die GE Mitarbeiter ein. Sie sind die Hauptdarsteller. In der Werbung wie auch im Unternehmen. Durch die Kampagne können sie miterleben und mitgestalten, wie GE in Deutschland an Profil gewinnt. Das schafft ein Gemeinschaftsgefühl und nicht zuletzt Stolz, Teil dieses Unternehmens zu sein", so Jan Rexhausen, Geschäftsführer Kreation Jung von Matt/Fleet, gegenüber HORIZONT.NET.

Der deutsch-englische Slogan sei bewusst gewählt, um die Bedeutung von GE für Deutschland erlebbar zu machen, ergänzt seine Geschäftsführungskollegin Dörte Spengler-Ahrens.
Die Digital-Maßnahmen verantwortet JvM/Next, die Mediaplanung kommt von OMD. Der 2003 eingeführte weltweite Dachmarkenclaim "Imagination at work" bleibt erhalten.

General Electric ist Startkunde von BBDO. In Deutschland kümmerte sich bislang das BBDO-Büro in Düsseldorf um die Adaptionen der GE-Kampagnen. jm

Die weiteren Kampagnenmotive finden Sie auf den folgenden Seiten

-
-


-
-


-
-


-
-


Meist gelesen
stats