Jung von Matt knackt 100-Millionen-Marke

Donnerstag, 07. April 2011
Jung von Matt baut den Umsatz aus
Jung von Matt baut den Umsatz aus

Die Agenturgruppe Jung von Matt hat eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr die Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro übersprungen. Danach erzielte die Gruppe inklusive aller Beteiligungen im In- und Ausland 2010 einen Umsatz von 103,2 Millionen Euro. Für das Anfang März veröffentlichte Ranking der inhabergeführten Agenturen meldete die Agentur allerdings "nur" einen Umsatz von 64 Millionen Euro. Finanzchef Ulrich Pallas erklärt die Differenz zum einen mit den Aktivitäten der Gruppe im Ausland. Diese werden im Ranking nicht berücksichtigt. Neben Deutschland ist Jung von Matt in Österreich, der Schweiz, Schweden, Tschechien und seit kurzem auch in der Slowakei und in China vertreten. Dort betreibt man wie berichtet ein Büro für den Kunden Mercedes-Benz. Zudem weist Pallas darauf hin, dass bei der höheren Bilanzsumme alle Agenturen, an denen Jung von Matt beteiligt ist - also auch die Minderheitsbeteiligungen - zu 100 Prozent konsolidiert werden.

Bei ihrem traditionellen Presseabend Anfang der Woche in Hamburg hat die Führung darüber hinaus ein neues Vorstandsbüro präsentiert. Ab sofort sitzen die fünf Vorstände Peter Figge, Jean-Remy von Matt, Karen Heumann, Armin Jochum und Ulrich Pallas sowie, wenn er in der Agentur ist, der künftige Aufsichtsrat Holger Jung alle an einem Tisch. Das soll den Teamgedanken stärken.

Wie das Modell in der Praxis funktioniert, muss sich zeigen. Finanzchef Pallas verfügt neben seinem Platz am Vorstandstisch nach wie vor über ein separates Büro. Auch in dem Großraumbüro gibt es Rückzugsräume: Zwei abgetrennte "Zellen" ermöglichen es, bei Bedarf für sich allein zu sein. Wem das nicht reicht, hat noch eine andere Möglichkeit: Auf der Etage befindet sich auch ein kleiner Fitnessraum. mam  
Meist gelesen
stats