Jung von Matt ist erfolgreichster ADC-Teilnehmer

Montag, 27. März 2006

Für einen goldenen Nagel hat es zwar nicht erreicht, dennoch ist die Hamburger Agenturgruppe Jung von Matt erfolgreichster Teilnehmer beim ADC-Wettbewerb, der am Wochenende in Berlin stattgefunden hat. Das traditionelle Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Springer & Jacoby und Jung von Matt hat in diesem Jahr nicht stattgefunden - zum einen weil S&J bekanntlich nicht am ADC teilgenommen hatte, zum anderen, weil das Feld derjenigen Agenturen, die beim Rennen um die Nägel mitspielen, immer heterogener wird. So folgen im Ranking der erfolgreichsten ADC-Teilnehmer nach JvM die Agenturen Scholz & Friends, Heimat, DDB, TBWA und BBDO. Bester Neueinsteiger in den Top 10 ist die Hamburger Agentur Nordpol. Eine Nagel-Premiere gab es für Grey Düsseldorf, die einmal Silber und zweimal Bronze abräumten. Der Kreativclub vergab in diesem Jahr insgesamt 12 Goldmedaillen, 33-mal Silber und 100-mal Gold und damit 33 Trophäen mehr als im Vorjahr. Zu den Goldgewinnern zählen die bereits im Vorfeld favorisierten Arbeiten von Heimat (Hornbach-Spot "Heartbeats"), Nordpol (Renault-Spot "Crashtest") und Neue Digitale (Adidas-Y-3-Website "Cubes"). Außerdem unter den Gewinnern: Scholz & Friends mit dem Meissener-Porzellan-Kalender "Meissen ab 18" sowie der HLX-TV-Spot-Kampagne "Die Parteien zur Wahl". Ebenfalls Gold holten die Event- und Designagenturen KMS Team (O2 Germany Messeauftritt Cebit 2005), HG Merz (Gedenkstätte Sachsenhausen "Station Z") und Eventlabs (Volkswagen "Project Fox"). Auch das "SZ-Magazin" und die "Bild"-Zeitung wurden mit goldenen Nägeln ausgezeichnet. Der für dieses Jahr erstmals wieder angekündigte Grand Prix wurde nicht vergeben. bu
Meist gelesen
stats