Jung von Matt hängt die Konkurrenz beim ADC ab

Montag, 22. März 2004

Jung von Matt dominiert in diesem Jahr die Konkurrenz beim Wettbewerb des Art Directors Club für Deutschland (ADC): Mit 119 Punkten platzieren sich die Hamburger ganz klar vor Springer & Jacoby. Der Vorjahressieger fällt mit 60 Punkten auf Platz 2 vor Scholz & Friends. JvM/Alster holte Gold mit ihrer Anzeige „Pferdestärken“ für den BMW X5. Daneben sahnte die Agenturgruppe nicht weniger als elf silberne und 15 bronzene Nägel ab.

Die Juroren des ADC-Wettbewerbs haben unter der Leitung von Jury-Chairman Werner Butter mit insgesamt 147 Medaillen rund 10 Prozent weniger Preise vergeben als im Vorjahr. Neben JvM konnten sich die Agenturen TBWA zwei und Scholz & Friends Berlin, Kolle Rebbe und Grabarz & Partner je eine Goldmedaille sichern. Weiteres Gold ging außerdem an den „Spiegel“, Daimler-Chrysler, Realities United und zweimal an die Zeitschrift „Du“. ems

Die Gewinner des diesjährigen ADC-Wettbewerbs
Meist gelesen
stats