Jung von Matt gewinnt den Porta-Etat

Montag, 09. September 2002

Die Offenbacher Agentur Jung von Matt/Main betreut künftig den klassischen Werbeetat der Möbelmarke Porta. Für den Neukunden aus Porta Westfalica betreuen die Jung-von-Matt-Werber die Marken Porta Möbel, Möbel Hausmann und das neue Projekt "Quartier". Für die 19 Porta-Möbelhäuser wird gerade eine Serie von TV-Spots produziert.

Für Möbel Hausmann hat Jung von Matt eine Printkampagne entwickelt, die regional eingesetzt wird. Die dritte große Aufgabe betrifft "Quartier", ein neues Einrichtungskonzept, das als Alternative zu Ikea positioniert wird. Hierfür haben die Werber vom Main eine Launchkampagne, das Logo, den Claim und das Broschürenkonzept entwickelt.
Meist gelesen
stats