Jung von Matt geht nach China

Donnerstag, 17. März 2011
Das Buchcover
Das Buchcover

In dem Buch "Wer hat's erfunden?" über die Agentur Jung von Matt (JvM) findet sich neben Bekanntem und allerlei Anekdoten über die beiden Gründer auch die eine oder andere News. So erwähnt Autorin Heide Neukirchen, Wirtschaftsjournalistin und ehemalige Redakteurin unter anderem bei "Manager Magazin", eine neue Niederlassung der Agentur in Peking. Diese trägt den Namen JvM/Tonghui und soll den Großkunden Mercedes-Benz im chinesischen Markt unterstützen. Auftraggeber ist das Joint Venture BBDC, das unter anderem die C-Klasse und die E-Klasse für den regionalen Markt produziert. JvM/Tonghui wurde im vorigen Jahr gegründet und ist die fünfte Auslandsniederlassung der Gruppe - neben Zürich, Wien, Stockholm und Prag.

Auch in Sachen Neugeschäft hat sich etwas getan. So arbeitet die Stuttgarter Filiale JvM/Neckar bislang unbemerkt von der Öffentlichkeit für den Reinigungsgerätehersteller Kärcher. Das Unternehmen hatte 2010 seine Kampagne zum 75-jährigen Firmenjubiläum von der Londoner Agentur HMDG entwickeln lassen. Welche Aufgaben JvM/Neckar für Kärcher wahrnimmt, ist bislang nicht bekannt.

Das Buch (Untertitel: "Die Geheimnisse von Europas einflussreichster Werbeagentur") ist Mitte März im Redline Verlag erschienen. Ein Anlass für die Veröffentlichung ist der im Sommer bervorstehende 20. Geburtstag der Agentur. Laut Vorbemerkung hatten die Gründer Holger Jung und Jean-Remy von Matt die Autorin Neukirchen kontaktiert, nachdem sie ihr Buch über die Hexal-Gründer Andreas und Thomas Strüngmann gelesen hatten. "Kommunikatoren kennen den Stellenwert einer Veröffentlichung", schreibt Neukirchen in ihrer Einleitung. Gleichzeitig betont sie, dass es sich bei dem Buch um eine unabhängige Darstellung handele. mam 
Meist gelesen
stats