Jung von Matt führt Effie-Shortlist an

Donnerstag, 02. August 2007

Die Finalisten für den GWA Effie 2007 stehen fest: Von 127 Einreichungen haben es insgesamt 43 auf die Shortlist geschafft. Davon sind 34 im Rennen um den traditionellen Effizienzpreis, die übrigen neun können auf einen Social Effie hoffen. Stärkster Teilnehmer ist Jung von Matt mit insgesamt sechs Nominierungen. Die Agentur ist unter anderem mit Kampagnen für das BMW-Allradsystem X-Drive, Ikea und Rama Cremefine vertreten. An zweiter Stelle stehen BBDO und Scholz & Friends mit drei Arbeiten auf der Effie- und je einer auf der Social-Effie-Shortlist.

Die am besten vertretene der insgesamt zwölf Kategorien ist in diesem Jahr Finanzdienstleistungen mit acht Finalisten, gefolgt von Automotive mit sechs. Der Social Effie kann in den Kategorien Soziales und Wohltätigkeit, Gesellschaftliche Projekte sowie Kunst und Kultur gewonnen werden.

Neben den führenden Agenturen sind auch kleinere und nicht im GWA organisierte Dienstleister auf der Shortlist vertreten. Außerdem reichen die teilnehmenden Agenturen zunehmend im Verbund ein. So sind auch sieben Mediaagenturen in der finalen Runde mit dabei. Alle Finalisten sind im Internet unter www.gwa-effie.de

Mit dem Effie, der in diesem Jahr zum 26. Mal verliehen wird, zeichnet der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA effiziente und wirkungsvolle Marketingkommunikation aus. Den Social Effie gibt es in diesem Jahr zum dritten Mal. Der Award richtet sich ausdrücklich an Kampagnen mit sozialen und gesellschaftlichen Anliegen. Die Preisverleihung findet am 12. Oktober im Berliner Admiralspalast statt. stu

Meist gelesen
stats