Jung von Matt dominiert Kundenumfrage "Agentur Images"

Freitag, 25. Januar 2013
Jean-Remy von Matt bleibt die profilierteste Agenturpersönlichkeit
Jean-Remy von Matt bleibt die profilierteste Agenturpersönlichkeit

Jung von Matt ist der große Gewinner der Studie "Agentur Images 13" aus der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die von Peter Figge und Jean-Remy von Matt geführte Gruppe wird von den befragten Marketingverantwortlichen nicht nur als die beste Agentur in Deutschland eingestuft, sondern sichert sich auch Platz 1 den vier separat abgebildeten Kategorien Kreativität, Effizienz, strategische Markenführung und integrierte Kommunikation. Für Jung von Matt sprechen sich 29 Prozent der Befragten als beste Agentur des Landes aus. Auf Platz 2 folgt Scholz & Friends mit 13 Prozent vor Serviceplan mit 10 Prozent. Dahinter rangieren Grey (7 Prozent), Heimat (6 Prozent) sowie BBDO (5,7 Prozent) und Ogilvy & Mather (5,5 Prozent). Zwar steht Jung von Matt zum wiederholten Mal an der Spitze des Gesamtrankings, die Zustimmungswerte sind aber rückläufig. 2008 hielten noch fast 50 Prozent der Befragten die Agentur für die beste, 2009 waren es 37 Prozent, bei der letzten Erhebung 2011 immerhin noch 33 Prozent.

Bewegung gibt es in den einzelnen Kategorien. So klettert BBDO im Bereich Kreativität von Platz 16 auf Platz 2. Zu einer Überraschung kommt es in der Kategorie Effizienz: Hier springt die Agentur Media Consulta von Platz 25 an die Spitze und teilt sich Platz 1 mit Jung von Matt. Ebenfalls weit nach vorn bewegen sich hier BBDO, Scholz & Friends und Grey. Allerdings fällt auf, dass die einzelnen Beurteilungen häufig nur minimal voneinander abweichen.

Neben Media Consulta, die auch im Bereich strategische Markenführung eine Top-Platzierung (Rang 3) erreicht, überrascht das Abschneiden der inhabergeführten Frankfurter Agentur Change Communication. Sie sichert sich zusammen mit Scholz & Friends Platz 2 in der Kategorie integrierte Kommunikation - und landet damit weit vor wesentlich breiter aufgestellten Gruppen. Sehr überrschend ist auch Platz 4 der Agentur WRW United in der Kategorie Kreativität. Schwächer als bei der letzten Befragung vor zwei Jahren haben unter anderem Thjnk (früher Kemper Trautmann) und Ogilvy abgeschnitten. So fällt Thjnk in strategischer Markenführung von Platz 1 auf Platz 24 und im Bereich Effizienz von Platz 2 auf Platz 25. Ogilvy sackt bei integrierter Kommunikation vom 4. auf den 13. Rang ab.

Bei den profiliertesten Persönlichkeiten der Branche liegt einmal mehr JvM-Kreativchef Jean-Remy von Matt an der Spitze, allerdings auch hier mit deutlich niedrigeren Werten als in der Vergangenheit. So entschieden sich diesmal 10 Prozent der Befragten für ihn, 2008 waren es noch knapp 30 Prozent. Auf Platz 2 der aktuellen Liste folgt JvM-Aufsichtsrat Holger Jung, dahinter rangieren Sebastian Turner (Ex-S&F), Florian Haller (Serviceplan) und Tonio Kröger (DDB).

Für die Untersuchung wurden 455 Marketingentscheider befragt. Über die Performance der Agenturen in den vier abgefragten Bereichen durften allerdings nur diejenigen abstimmen, die ein konkretes Bild der jeweiligen Agentur vor Augen hatten. Gewertet wurden die Ergebnisse, die auf der Einschätzung von mindestens 55 Teilnehmern basieren. Die meisten Beurteilungen gab es für Scholz & Friends (92) und Jung von Matt (90) mam 
Meist gelesen
stats