Jung v. Matt legt an der Limmat an

Montag, 08. Januar 2001

Die Kreativagentur Jung v. Matt expandiert nun auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Nach den zuletzt eröffneten Niederlassungen JvM am Neckar und JvM an der Spree, übernehmen die Hamburger jetzt die Zürcher Werbeagentur Honegger/von Matt. David Honegger gibt seine 50-prozentige Beteiligung an Jung v. Matt ab und bleibt als freier Creative Consultant weiterhin für die Agentur tätig. Die Geschäftsleitung des zurzeit 46-köpfigen Teams bilden Dominique von Matt (Vorsitz), Carlos Friedrich (Unitleiter Beratung) sowie Daniel Meier und Alexander Jaggy (Creative Directors). Am 1. April 2001 erfolgt die Umbenennung der Schweizer Top-20-Agentur in "JvM an der Limmat" entsprechend dem Jung v. Matt-Namenskonzept, nach dem alle Standorte mit Flussnamen gekennzeichnet sind.

Jung v. Matt in Deutschland und Jung v. Matt in der Schweiz sind nicht nur im doppelten Sinne "verbrüdert", sondern arbeiten auch in der ICP-Gruppe (Independent Creative Partners) zusammen. ICP ist ein Network von starken inhabergeführten Agenturen in allen wichtigen europäischen Märkten. Agenturchef Jean-Remy von Matt über die Fusion mit der Agentur seines Bruders: "Unserem Traum, eines Tages den ganzen deutschen Sprachraum mit unserem kreativen Anspruch abzudecken, sind wir ein schönes Stück näher gekommen."
Meist gelesen
stats