Johnson & Johnson schickt Mediaetat auf Wanderschaft

Dienstag, 21. November 2006

Der US-amerikanische Hygieneartikelhersteller Johnson & Johnson stellt seinen rund 3 Milliarden US-Dollar schweren Mediaetat auf den Prüfstand. Nach Angaben eines amerikanischen Branchenblattes, ist der Pitch für Anfang nächsten Jahres geplant, nachdem das Unternehmen den Aufkauf der Sparten "OTC-Medikamente" und "Körperpflegeprodukte" des Pharmakonzerns Pfizer abgeschlossen hat. Als Ergebnis erwarten Experten, dass Johnson & Johnson sein Mediabudget, das derzeit noch die drei Netzwerke OMD Worldwide, Universal McCann und Carat inne haben, bei einem Dienstleister konsolidiert wird. bn

HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats