Johanssen + Kretschmer gründet Agenturverbund

Donnerstag, 08. November 2012
Heiko Kretschmer und Wibke Kahlert (Foto: Johanssen + Kretschmer)
Heiko Kretschmer und Wibke Kahlert (Foto: Johanssen + Kretschmer)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heiko Kretschmer Marqueur Berlin BBDO Live Wibke Kahlert


Die PR-Agentur Johanssen + Kretschmer (J+K) will ihr Angebot in Richtung Fullservice ausbauen. Dazu hat sie den Verbund >JK gegründet. Damit will man eine Alternative zu den herkömmlichen Modellen von Networks oder losen Zusammenschlüssen inhabergeführter Anbieter etablieren. Der Ansatz von >JK sieht vor, sich an Spezialagenturen für einzelne Disziplinen zu beteiligen. Die Agenturinhaber sollen in einer aktiven Rolle bleiben und auch die Mehrheit der Anteile behalten. "Wir verstehen >JK als völlig neuen Ansatz der Netzwerkbildung. Weder gehen wir den Weg internationaler Netzwerke, die nur angestellte Manager und standardisierte Produkte bieten können, noch lassen wir uns auf die Unverbindlichkeit loser Agenturkooperationen ein", sagt J+K-Chef Heiko Kretschmer.

Erster Partner in dem Verbund ist die Eventagentur Marqueur in Berlin. Sie hatte in der Vergangenheit mit Pleon Event + Sposnoring beziehungsweise deren Nachfolgerin BBDO Live kooperiert. J+K bringt in die Kooperation mit mit dem neuen Partner seinen Eventbereich ein. Im Zuge des Einstiegs bei Marqueur wird Kretschmer dort auch Co-Geschäftsführer neben Wibke Kahlert. Gespräche mit weiteren potenziellen Verbundmitgliedern laufen. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 45/2012 vom 8. November 2012  
Meist gelesen
stats