Jörg Schultheis und Alexander Schill verlassen S&J

Freitag, 26. August 2005
-
-

Personalabgang bei der Hamburger Renommieragentur Springer & Jacoby: Die beiden Deutschland-Chefs Jörg Schultheis (Beratung) und Alexander Schill (Kreation) verlassen das Unternehmen. Der Ausstieg der beiden langjährigen Partner erfolgt im Rahmen eines neuerlichen Umbaus bei der IPG-Tochter.

Die Aufgaben von Schill wird Kreativdirektor Erik Heitmann übernehmen. Die Leitung der Beratung übernimmt Gruppenchef Oliver Schwall. Wohin es Schill und Schultheis zieht, ist noch nicht bekannt. Zuletzt kursierten Gerüchte, die beiden würden bei der Publicis-Gruppe einsteigen, zu deren Deutschland-Chef Manfred Schüller sie ein gutes Verhältnis haben. Den Wechsel haben alle Beteiligten aber mehrfach dementiert.

Der neue Wirkungsort des Top-Kreativen Till Hohmann, der Springer & Jacoby ebenfalls verlassen wird, ist indessen bekannt. Der 33-Jährige, unter dessen Führung unter anderem der weltweit vielfach prämierte Mercedes-Benz-Spot "Sound des Sommers" entstand, kehrt zurück zu seinen beruflichen Wurzeln. Ab Oktober ist er als Creative Director bei Jung von Matt/Neckar in enger Zusammenarbeit mit den Gründern und Kreativgeschäftsführern Achim Jäger und Peter Waibel sowie dem Beratungs-Geschäftsführer Daniel Adolph für das kreative Produkt verantwortlich. mam/si
Meist gelesen
stats