Jamba startet Kampagne von Jung von Matt/Spree

Donnerstag, 17. August 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Imagekampagne Jung von Matt Spree Berlin Hamburg Kampagne


Der Berliner Klingeltonanbieter Jamba präsentiert sich ab Ende dieser Woche mit einer Imagekampagne. Der Auftritt ist von der Agentur Jung von Matt/Spree, ebenfalls Berlin, entwickelt worden. Im Mittelpunkt des Konzepts steht der neue Claim "Have it or hate it", der ganz bewusst damit spielt, dass Jamba mit seinen Angeboten stark polarisiert. Den Auftakt macht ein Spot, der zunächst im TV und später auch im Kino zu sehen ist (Produktion: Tempomedia, Hamburg). Der Film zeigt, wie alle Menschen in Frieden zusammenleben. Lediglich ihre Haltung zu den Klingeltönen von Jamba birgt noch Konfliktpotenzial. In einem zweiten Schritt kommen auch Anzeigen zum Einsatz, die ebenfalls die Auseinandersetzung zwischen Jamba-Fans und -Hassern thematisieren. Die Kampagne wird abgerundet von Online- und Mobile-Marketing-Maßnahmen. Der Etat liegt im siebenstelligen Bereich. mam

Mehr zum Thema in HORIZONT-Ausgabe 33/2006 vom 17. August.
Meist gelesen
stats