Jam Session mit Followfish: Leagas Delaney komponiert die Tuna Tunes

Freitag, 21. September 2012
Das Logo der neuen Followfish-Kampagne "Tuna Tunes"
Das Logo der neuen Followfish-Kampagne "Tuna Tunes"

"Treffen sich ein Thunfisch, ein Musiker und ein Gitarrenbauer. Klingt komisch? Klingt super!" Mit diesen Worten trommelt die Marke Followfish auf Facebook für ihr erstes Musikkonzert - einem der "nachhaltigsten Sessions der Welt". "Tuna Tunes" heißt die neue Kampagne, die Leagas Delaney für Followfish kreiert hat. Den Hauptpart im Online-Gig übernehmen eine zur Ukulele umfunktionierten Thunfischdose, der britische Sänger Duncan Townsend und der Gitarrenbauer Carsten Schnoor. Die Idee zu dieser kleinen aber feinen Kampagne hatten die beiden Kreativdirektoren von Leagas Delaney Michael Götz (Text) und Florian Schimmer (Art). Zusammen mit Regisseur Florian Meimberg drehten sie das Doku-Video. Es zeigt, wie Gitarrenbauer Carsten Schnoor aus einer Thunfisch-Dose von Followfish eine Ukulele liebevoll zimmert und diese zusammen mit dem in Hamburg lebenden Songwriter Townsend auch gleich ausprobiert: Townsend zupft auf der Thunfisch-Gitarre und performed seinen Song "True Professional", Schnoor unterstützt ihn mit einer Rassel - ebenfalls selbst aus einer Followfish-Thunfischkonserve gebastelt. Die Produktion übernahm Leagas Delaney inhouse.

Bei diesem einen Video soll es nicht bleiben. "Wir haben bereits zwei bekannte deutsche Musiker für die Aktion gewinnen können", so Zschaler gegenüber HORIZONT.NET. Welche das sind, will er allerdings noch nicht verraten. Der nächste Clip soll in den kommenden zwei Wochen gelauncht werden. Zschaler hofft, mit dem Low-Budget-Auftritt, die Fangemeinde der 2008 gestarteten Marke Followfish zu vergrößern: "Idealerweise wird dadurch eine neue Bewegung entstehen, die die Verbraucher auf die Marke Followfish aufmerksam macht."

Die Firma Fish & More in Friedrichshafen hat kürzlich die bislang aus Tiefkühlprodukten bestehende Range ihrer Fischmarke um nachhaltigen Thunfish aus der Dose erweitert. Followfish wird mittlerweile neben Bioläden auch bei Handelsketten wie Rewe, Edeka, Real verkauft. Das Besondere an Followfish: Die Verpackungen besitzen einen Trackingcode, mit dem jeder Käufer den Fisch bis zum Ursprung (Herkunft, Nahrung, Transportweg) auf der Website von Followfish oder via App verfolgen kann.

Wer wissen will, wie Followfish enstanden ist, sollte sich den HORIZONT TV-Beitrag "Mein Meisterwerk" mit Kreativchef Zschaler anschauen. jm
Meist gelesen
stats