Jahrbuch der Werbung gibt Sieger bekannt

Mittwoch, 18. Januar 2012
Erfolgreich: Die Kampagne "Im Angesicht des Marathons" von Heimat für Adidas
Erfolgreich: Die Kampagne "Im Angesicht des Marathons" von Heimat für Adidas
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jahrbuch Berlin Werbung Hornbach Megaphon Adidas Kolle Rebbe



Die Megaphon-Gewinner des Jahrbuchs der Werbung 2012 stehen fest. Die Jury vergibt in diesem Jahr sechs Megaphone. Am erfolgreichsten geht Heimat aus dem Wettbewerb hervor. Die Berliner Agentur sicherte sich den Sieg in den beiden wichtigen Kategorien Film und Kampagne des Jahres, und zwar mit den Arbeiten "Jede Veränderung braucht einen Anfang" für Hornbach sowie "Im Angesicht des Marathons" für Adidas.
Weitere Trophäen gehen an Kolle Rebbe für die Plakatserie "Qualitätsoffensive" im Auftrag von Ritter Sport (Kategorie: Out of Home), an Serviceplan in München für die Print-Anzeigen "Builders of Tommorrow" für Lego und an Scholz & Friends Berlin für den Dolumentarfilm zur Kampagne "Meister vs. Meister" für Mercedes-Benz. Das Megaphon in der Sparte Digital, die von einer gesonderten Jury bewertet wird, gewinnt in diesem Jahr Kemper Trautmann mit dem "Digital Highlighter" für den Kunden Edding.

Neben den Megaphonen wählte die Jury aus insgesamt gut 450 nominierten Arbeiten auch Branchen- und Bereichssieger aus. Die Übersicht hierzu finden Sie unter www.jdw.de. Die Verleihung der Preise findet am 2. Februar in Berlin statt. An diesem Tag wird auch bekannt gegeben, wer sich über den Titel "Agentur des Jahres" freuen darf. Die Newcomeragentur des Jahres steht indes schon fest: Wie HORIZONT.NET vergangene Woche berichtete, geht der Titel an Brawand Rieken. jf

Meist gelesen
stats