Jahrbuch der Werbung erweitert Wettbewerb

Dienstag, 28. August 2012
Sie sieht künftig das Megaphon in Gold aus
Sie sieht künftig das Megaphon in Gold aus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jahrbuch Werbung Trophäe Direktmarketing Nicole Städtner


Die Herausgeber des Jahrbuchs der Werbung verleihen ihre Preise künftig olympisch. Ab dem Wettbewerb 2012/2013 gibt es die Trophäen in Gold, Silber und Bronze. Vergeben werden sie in den Sparten Print, Film, Out of Home, Audio, Direktmarketing, Promotion, Digital Medien und Integrierte Kampagne.  Bisher konnten Agenturen beim Jahrbuch der Werbung pro Kategorie "nur eine" Trophäe in Form eines Megaphons gewinnen, darüber hinaus wurden die Sieger einzelner Branchen und Bereiche ausgezeichnet. Die Bereiche ("Verbrauchsgüter", "Medien und Kommunikation" ect.) fallen künftig weg, die Branchen (wie "Nichtalkoholische Getränke", "Körperpflege und Kosmetika" oder "Onlineplattformen und -dienste") bleiben erhalten.

"Wir haben nach wie vor den Anspruch, mit dem Jahrbuch der Werbung einen guten Überblick über die die Kommunikaktion in unterschiedlichen Branchen zu geben", erklärt Projektleiterin Nicole Städtner. Daher hat jeder Teilnehmer die Chance, einen Shortlistplatz und damit einen Eintrag im Jahrbuch der Werbung zu erhalten. Erst in diesem Fall entstehen für den Einreicher Kosten, die reine Teilnahme am Wettbewerb ist nicht gebührenpflichtig. Aus den ausgewählten Arbeiten stellt die Redaktion schließlich die Kreationen zusammen, die der Jury des Wettbewerbs vorgelegt werden. Der Startschuss für den Wettbewerb 2012/2013 fällt am 3. September. Weitere Informationen gibt es unter www.jdw.de. jf
Meist gelesen
stats