Jahns, Rapp Collins wirbt für Kaufhof-Kundenkarte

Donnerstag, 09. August 2001

Die Düsseldorfer Agentur Jahns, Rapp Collins hat im Pitch gegen vier Mitbewerber den Etat für die Payback Galeria Card von Kaufhof gewonnen. Die neue Aufgabe für Jahns, Rapp Collins umfasst die gesamte Kommunikation für das Karten-Kundenbindungsprogramm. Der Schwerpunkt liegt auf dem E-Mail-Dialog mit Karteninhabern. Hinzu kommen Maßnahmen zur Neukundengewinnung und Mitarbeitermotivation sowie PoS-Aktionen.

Die Etathöhe lässt sich nach Auskunft des Unternehmens derzeit noch nicht kommunizieren, da man sich mitten in den Budgetverhandlungen befinde. Bislang wurde der Etat von der Aschaffenburger Draft-Tochter Peter Reincke betreut. Für die klassische Werbung von Kaufhof ist die Frankfurter Agentur New York Communications verantwortlich.
Meist gelesen
stats