Jaguar/Land Rover: Aftersales-Kampagne von PHWT

Mittwoch, 18. August 2010
-
-

Die Automobilhersteller Jaguar und Land Rover wollen ihre Kunden künftig enger an die Marken binden. Zudem sollen die Besitzer der britischen Nobelkarossen und Geländewagen für Reparatur- und Serviceleistungen in den Markenwerkstätten gewonnen werden. Dafür haben die beiden angelsächsischen Autobauer die Agentur Palmer Hargreaves Wallis Tomlinson (PHWT) mit der Entwicklung einer neuen Aftersales-Kommunikation beauftragt. Die deutsch-englische Agentur mit Büro in Köln betreut seit Januar 2010 den Etat von Jaguar und Land Rover in diesem Bereich. Laut PHWT zielt die Kampagne unter dem Motto "4+" vor allem auf Fahrzeughalter, deren Autos älter als vier Jahre sind. Neben bereits bekannten Kunden sollen so vor allem bislang unbekannte Eigner angesprochen werden, die ihr Fahrzeug beispielsweise privat als Gebrauchtwagen erstanden haben. Die (Rück-)Gewinnung beider Kundengruppen für Vertragswerkstätten stehe ebenfalls im Fokus.

Auch der Handel soll durch die Online- und Offlinemaßnahmen verstärkt in die Kampagne eingebunden werden, so PHWT. Eine erhöhte Kundenfrequenz bei den Händlern soll mittels Gutscheinen für kostenlose Fahrzeugkontrollen oder Rabatt-Coupons erreicht werden.

Die britischen Traditionsmarken Jaguar und Land Rover gehören seit 2008 zu Tata Motors. Der größte Automobilkonzern Indiens hatte die Markenrechte vor zwei Jahren für rund 2,3 Milliarden Dollar von Ford gekauft. hor
Meist gelesen
stats