Jägermeister startet mit komplett überarbeiteten Auftritt

Donnerstag, 19. August 1999

Mit einem komplett überarbeiteten Marketingkonzept läutet die Mast Jägermeister AG eine neue Ära in ihrer Kommunikation ein. Nachdem die 1973 etablierte Bekennerkampagne "Ich trinke Jägermeister, weil..." Ende 1998 endgültig gestoppt wurde, soll die neue Kampagne, basierend auf den fünf Säulen klassische Werbung, Großevents, Kneipenevents, Promotions und Internet, die Marke verjüngen und emotional aufladen, ohne jedoch die Tradition des Marktführers im Kräuterlikörsegment aus den Augen zu verlieren. "Jägermeister - muß was dran sein" lautet der neue Claim, durch den die alte Botschaft "Jägermeister - einer für alle" ad acta gelegt wurde. Der neue klassische Auftritt konzentriert sich völlig auf TV und nicht mehr auf Print. Die neue Jägermeister-Agentur Economia, Hamburg, schickt am Montag den ersten TV-Spot on air, in dem zwei animierte Hirschköpfe die Hauptrolle spielen: Rudi und Ralph beobachten von ihrem Platz an der Wand einer Kneipe das Treiben um sich herum und geben ihre Kommentare dazu ab. Bislang wurden fünf Stories mit dem Hirschen-Duo umgesetzt, die alle noch in diesem Jahr zum Einsatz kommen sollen. Parallel zur klassischen Kampagne startet das umfangreiche Below-the-line-Paket. Neben Events im Rahmen von Trendsportarten wie Windsurfen oder American Football kommen aufmerksamkeitsstarke Kneipen-Promotions zum Einsatz. Im Bereich Handelspromotions startet Jägermeister eine Harley-Davidson-Aktion, Anfang September geht der neue Internet-Auftritt an den Start. Den Handelsmarketing-Etat betreut die Gesellschaft für visuelle Kommunikation (GVK) in Lüneburg, der Internet-Auftritt stammt von Basic Event Promotions, Saarbrücken.
Meist gelesen
stats