J.Walther Thompson gibt Sprint-Etat an McCann ab

Freitag, 02. Oktober 1998

Ohne Vorankündigung hat die Sprint Corporation ihren auf 150 Millionen Dollar geschätzten Consumer-Etat nach 17 Jahren von J. Walter Thompson, San Francisco, abgezogen und Knall auf Fall an McCann-Erickson vergeben. McCann, die im vergangenen Jahr das Budget von AT&T verloren hatte, ist ab sofort wieder im Telekommunikationsgeschäft. Für J. Walter Thompson ist der Wegbruch des Etats dramatisch. Die Hälfte der JWT-Belegschaft in San Francisco arbeitete für Sprint, und der Kunde machte immerhin die Hälfte der Billings aus. Doch CEO Chris Jones beteuert, daß das Büro nicht schließen werde.
Meist gelesen
stats